Hilfe bei Osteoporose

Sanitätshaus Kern informiert zum Welt-Osteoporose-Tag

„Osteoporose ist eine weltweite Volkskrankheit. Da ist ein richtiges Therapiekonzept wichtig, damit Osteoporose-Patienten weiterhin ein aktives, selbstbestimmtes Leben führen können“, sagt Mitarbeiter Marco Link. Die richtige Medikation, Bewegungsund Physiotherapie, Rückenorthesen von Orthopädietechnik Kern im Fachärztehaus am Krankenhaus sowie eine calcium- und vitaminreiche Ernährung seien effektive Bausteine. Dabei sei es enorm wichtig, alle Maßnahmen mit dem Arzt zu besprechen.
„Mit orthopädischen Rückenorthesen können Osteoporose- Patienten ihr Leben wieder schmerzfreier gestalten. Entlang der Wirbelsäule wird die Aluminiumschiene in eine Rückentasche geschoben. In Kombination mit den elastischen Materialien übt sie sanft spürbare Zugkräfte auf den Becken- und Schulterbereich aus. Der ständige Wechsel von An- und Entspannung stärkt die Rumpfmuskulatur und richtet den Oberkörper auf. Dadurch können Fehl- und Schonhaltungen aufgegeben werden. Verkürzte und verkrampfte Muskelpartien entspannen sich und das Durchatmen fällt leichter“, fügt er an.
Schmerzfreier und mobiler mache es auch wieder Freude, mitten im Leben zu stehen, Freunde zu treffen oder einzuladen, einen Spaziergang oder Museumsbesuch zu planen. Es gibt Rucksack und Bodyvarianten für Damen und Herren. Eine Ausführung wird sogar von dem Dachverband Osteologie empfohlen. Der Arzt kann Rückenorthesen bei Notwendigkeit verordnen. Der Orthopädietechniker im medizinischen Fachhandel Orthopädietechnik Kern passt die Schiene individuell an. Auch gibt es eine kostenlose Broschüre mit wissenswerten Informationen rund um Osteoporose.

<< Quelle: Weilburg Live >>

Zurück